Oma Opa Paarshooting Specia Jnaa Bleich Fotografie Hachenburg Winkelbach Liebe

Fotoreportage Oma und Opas Liebe

In der modernen Zeit

Oma und Opas Herzbilder. Fotoreportage über die Liebe. Authentic Love.

blenden wir Stress und Hektik gerne aus. “Komm jetzt! Ziiiieh endlich deine Schuhe an! Wir müssen los! Wir haben es eilig!”

… Jedes Mal denke ich mir – “Wieso? Wieso tut man es anderen an, oder wieso tut man es sich vorallem selbst an?”Jana Bleich Fotografie. Hochzeitsfotografin. Hachenburg, Altenkirchen, Koblenz.

Roswitha und Helmut nehmen sich die Zeit, obwohl Sie mich nicht kennen. Zumindest noch nicht. Die Enkeltochter hat den Kontakt für mich hergestellt, und ich darf die beiden einen Nachmittag lang begleiten.

Vorsichtig öffnet Roswitha die Türe. Eine ältere Dame, in schickem, knielangen, grau-schwarzen Kleid, öffnet sie mir die Türe. Sie lacht, liebvoll und sehr herzlich. Das beruhigte mich irgendwie und nimmt mir die Angst, heute mal etwas ganz besonderes zu tun. Ich war mir sicher dass das heute ein ganz wichtiger Tag für mich wird. Nicht nur, dass es neu für mich war, ein älteres Ehepaar zu fotografieren, sondern auch mit wildfremden Menschen, über sehr persönliche Dinge zu sprechen.

Nun, ich wurde direkt höflich hereingeben. Roswitha wollte nur das Beste: ” Sollen wir die Fotos hier im Esszimmer, oder vielleicht im Wohnzimmer machen? Wir können auch alles umstellen? Ganz wie Sie das möchten.”

“Ich wünsche mir, dass für die Fotos alles genauso bleibt, wie Sie beiden es sich hier eingerichtet haben. Nur das ist ehrlich und das was Sie beiden ausmacht. Vielen lieben Dank!”- gab ich ein bisschen gerührt zurück. Ich war mir immer mehr sicher, dass ich diese ältere Dame jetzt schon so ins Herz geschlossen hatte, obwohl ich nur bisher ihren Namen kannte.

Dann eine Männerstimme. “So? Rosi Herzchen, so ist´s gut oder? “, Helmut, also Roswithas Mann, richtete sich den Kragen seiner Weste und sie half ihm bei den letzten kleinen Schwiegerigkeiten.

“Wow!”, dachte ich nur; dann strahlte er, lachte und gab mir die Hand. “Jana Bleich!”- vor Aufregung habe ich vergessen, was er genau zu mir gesagt hatte, aber ich fand das war nicht weiter schlimm. Er lachte und schien sehr glücklich und sehr zufrieden.

“Ich mag diese Küsschen Bilder. Rosi da müssen wir auf jeden Fall viele Bilder von machen!”, sagte er.

Erster Blogbeitrag. Jana Bleich Fotografie

“Helmut! Wir machen alles was die Fotografin uns sagt!”, entgegnete Rosi ihrem Mann. Ich hatte ein bisschen das Gefühl, dass ihr das unangenehm war, aber die Situation war schnell vergessen.

Das war für mich der perfekte Augenblick um mich vorzustellen. Ich hatte mich mit voller Absicht nicht – Jana Bleich – genannt. Ich bin Jana. Auch gegenüber älteren Personen. Aber gerade deswegen, weil ich den Respekt bewaren wollte, die beiden vorbildlich und persönlich anzusprechen, blieb ich dennoch bei dem “Sie”.

“Meine Arbeitsweise ist einfach. Gar nicht kompliziert. Es bleibt alles locker und entspannt. Sie dürfen mitander sprechen, lachen, reden. Sich Dinge erzählen. Und ich freue mich, wenn ich Dinge von Ihnen, Ihrer Vergangenheit und dem, was Sie beiden erlebt haben, erfahren darf.”, erklärte ich.

Oma und Opas Herzbilder. Fotoreportage über die Liebe. Authentic Love. Fotoreportage über die Liebe. Wie Oma und Opa sich kennengelernt haben, was sie erlebt haben und was ihre Liebe so beständig macht.

Wir waren einverstanden und harmonierten überraschend perfekt. “Es ist unglaublich wie die Zeit rast. Immer schneller, kaum noch Zeit! Ich bin nicht mehr so gut zu Fuß und kann kaum noch laufen, daher sind wir die meiste Zeit, hier gemeinsam zu Hause. “, erzählte Helmut.

Helmut und Roswitha berichteten, wie Sie sich kennengelernt haben. Wie Helmut seine Rosi direkt vor Augen hatte und sich direkt in sie verguckt hatte. Er erzählte auch, wie sich die beiden ein paar Jahre aus den Augen verloren hatten, und nach einiger Zeit, dann aber endlich den Weg gemeinsam gehen wollten.Jana Bleich Fotografie. Hochzeitsfotografin Westerwald Hachenburg. Portraitfotografie

“Zwei Kinder. Ein Mädchen und einen Jungen. Wir lieben unsere Kinder! Haben Sie auch Kinder?”, fragte Helmut neugierig und schwärmte von den eigenen Kindern, die das Leben des herzlichen Ehepaars damals vervöllständigt hatten.Jana Bleich Fotografie. Hochzeitsfotografin Westerwald Hachenburg. Portraitfotografie

“Oh wie schön! Das ist ja ein lustiger Zufall! Wir auch, aber ein Mädchen und einen kleinen Jungen.”- erzählte ich. Da war es um mich geschehen, da war ich entgültig den Tränen nahe. Ich musste mich wirklich zusammen reißen. Ich wurde, ab diesem Zeitpunkt, ein riesen Fan der beiden.

Wir haben noch lange und viel gesprochen. Das Shooting war erledigt und ich hätte mich in diesem Gespräch verlieren können. Es war die Zeit, das offene Ohr und die liebevolle Art, was die diese Menschen ausgestrahlt haben. Es hat mich berührt, wieviel sie erlebt haben, was sie erlebt haben und vorallem, wie sie es geschafft haben, soviele Jahr gemeisam diesen Weg gemeinsam zu gehen.

Ich bin mir sicher, dass ich die beiden wiedersehen werde. Spätens in 2 Jahren, wenn sie dann – 60 Jahren – verheiratet sind.

Jana Bleich Fotografie. Hochzeitsfotografin Westerwald Hachenburg. Portraitfotografie

Ich bedanke mich für Ihre Zeit.

Für Ihre herzliche Art und vorallem die Möglichkeit, eine Liebe festzuhalten, die seit 60 Jahren beständigt bleibt.

Vielen Danke Roswitha und Helmut.

Vielen lieben Dank aber auch Vanessa!

Eure Jana Bleich Fotografie aus Winkelbach

Jana Bleich Fotografie. Hochzeitsfotografin Westerwald Hachenburg. Portraitfotografie

Einzigartige Erinnerungen schaffen

Möchtest auch du unvergessliche Momente einfangen lassen?